dorina

 

 

 

 Dorina *1995              

 

Dorina (http://www.allbreedpedigree.com/dorina31) bekam ich im zarten Alter von drei Jahren in den Stall. Ihr Züchter ist Walter Dierkes aus Ibbenbüren. Da mein Rheinstern ja aus dem Sport war und wegen seiner Arthrose auch nur noch bedingt reitbar suchte ich ein ordentliches Pferd das hauptsächlich freizeitmäßig geritten werden sollte aber meinen Ansprüchen im Hinblick auf Potential genügen sollte. Nach mehreren nicht besonders netten Versuchen fand ich in der Zeitung die Anzeige: 3-jährige Stute von Der Clou, Mutter von Artwig angeritten aus Züchterhand zu verkaufen.

 

 

Okay angerufen und Termin gemacht. Mich schaute ein brauner Strubbelkopf an und fragte was ich fremder Mensch denn wohl wolle. Ich habe sie dann geritten und mein erster Eindruck war eigentlich nur "boah ist die triebig" aber brav war sie und eine wunderschöne Galoppade hatte sie auch. Dann haben wir sie noch Freispringen lassen und sie sprang ohne Fang und Abgrenzung und das mit einem abartig schnellen Vorderbein.

 

Das nächste Mal war ich eine Woche später gucken und hatte meine gute Bekannte Karin mitgenommen. Die schaute sich Dorina an und meinte sofort das Pferd kennt sie die hätte sie auf der Stutenleistungsprüfung gesehen. Abartige Gallopade, gutes springen aber schlecht beritten eher Marke Holzhacker. Jedenfalls war ich auch beim zweiten Mal sehr angetan von dem Pferd und Karin meinte zu dem Thema ganz pragmatisch "für das was Du willst reicht die allemal!"

 

Dorinas "DerClou-Sch�del"

 

Und so kam Dorina im Oktober 1998 zu mir. Leider dauerte das Glück nur 8 Wochen da stand mein Wunderpferd das bis dorthin schon wieder als irre Zicke verschrien war auf drei Beinen in der Box. Sehnenschaden sagte der Tierarzt. Seiner Meinung nach sollte ich sie ein Jahr wegstellen und ein Fohlen draus ziehen.

 

Züchten kam für mich aber nicht in Frage und so habe ich die zweite Alternative gewählt und bin gelaufen. Insgesamt 4 Monate den ganzen Winter über. Endlich im März durfte ich wieder sacht anfangen zu reiten. Bis Juli hatte ich sie wieder fit und dann stellte sich eben die Frage springen oder nicht mein Tierarzt sah es gelassen. Ich sollte es versuchen. Entweder die Sehne hält oder eben nicht.

Also habe ich angefangen mein Pferd unter den Fittichen von Benjie Kleyn zu springen. Fünfjährig habe ich sie dann mit wenig Erfolg Springpferde geritten. Dorina hatte zu fremden Sprüngen einfach keine Einstellung. Mir war das relativ egal ich kannte das ja von meinem Rheinstern, der sich anfangs ähnlich unwillig zeigte,  und war der Meinung das vergeht nach fünf Turnieren. Da hatte ich die Rechnung allerdings ohne mein Pferd gemacht. Dorina brauchte ein ganzes Jahr um sich damit abzufinden das es auf fremde Plätze geht. Immer noch gibt es verschiedene Turniere die ich per se einfach nicht nenne weil ich weiß sie läuft dort nicht.

 

Dorina ist ein sehr eigenes Pferd. Sie kann alles wenn sie will. Nur das wollen ist das Problem. So hat sie mich schon zu einigen Siegen in A-Springen und A-Dressuren getragen und mit meiner Reitbeteiligung in 2004 fast in jedem Springen eine Schleife geholt. Genauso kann sie aber bereits am 1. Sprung den Dienst quittieren. Gott sei dank passiert das nicht sehr häufig sodass wir das als "Der Clou-Schädel" abtun können.

 

 

Dank meines Reitlehrers Benjie Kleyn geht Dorina inzwischen zuhause alle M-Lektionen flüssig und für ihre Verhältnisse auch wirklich gut. Springen geht sie sicher bis L und einzelne Sprünge auch höher wenn der Reiter kein Nervenflattern bekommt.

 

Alles in allem ist sie das Pferd das mir wirklich das reiten beigebracht hat und dies seit Jahren auch bei meiner Reitbeteiligung tut. Meine Reitbeteiligung liebt das Pferd heiß und innig und die beiden sind ein wirklich gutes Team geworden.

 

Dorina und meine RB auf ihrem 1. gemeinsamen Turnier

 

 

Seit Ende 2006 reitet meien Reitbeteiligung Dorina nun alleine. Die beiden haben zahlreiche schöne Erfolge für sich erritten und ich bin sehr stolz das sie sich so gut gefunden haben.

 

Dorina wird demnächst einen ruhigen Lebenabend als Lehrpferd in einem Ausbildungsbetrieb genießen und ich wünsche ihr, das sie es dort noch besser trifft als sie es bei uns getroffen hat. Mögen ihre kleinen und großen Reiter dieses Pferd genauso schätzen wie ich das tue.

 

Machs gut altes Mädchen... ich hoffe wir hören mal wieder voneinander.

 

powered by Beepworld